20.10.2020

Nach drei Jahren in Tarforst ziehen die Dolphins wieder nach Trier Nord und tragen ihre Heimspiele wieder in der Arena Trier aus. Die Rollstuhlbasketballer kehren damit auch für den Spielbetrieb in die größte Veranstaltungshalle der Region zurück. Der Bundesligist hatte sein Training nach wie vor in der Arena durchgeführt. 

 

 

 

Neben der Tatsache, dass die Dolphins nun wieder am gleichen Ort trainieren und spielen, ist auch die anhaltende Corona-Pandemie ein Grund für den Umzug. Für den Spielercoach des Bundesligisten Dirk Passiwan war eine Rückkehr in die Arena unumgänglich: „Uns ist es wichtig, dass Spieler und Fans möglichst sicher die Spieltage erleben können. Einige gehören zu Risikogruppen, wollen jedoch nicht grundsätzlich von Events und dem Erlebnis eines Rollstuhlbasketballspiels ausgeschlossen werden. Die Arena bietet für uns die Möglichkeit genügend Abstand zu halten, ein entsprechendes Hygienekonzept zu entwickeln und somit allen ein sicheres und tolles Basketballerlebnis zu ermöglichen.“ 

Für MVG Trier Geschäftsführer Arnd Landwehr ist das aber nur ein Aspekt der Zusammenarbeit: „Endlich sind die beiden Basketball-Bundesligisten wieder zusammen unter einem Dach. Rollstuhlbasketball ist ein absolut großartiger Sport - energetisch, schnell, taktisch. Mit Spielern wie Dirk Passiwan und Valeska Finger haben die Dolphins absolute Vorzeigesportler und Vorbilder in ihren Reihen. Der Sport und das Team passen ganz wunderbar in die Arena und zu uns als MVG. Wir freuen uns auf viele Fans der Dolphins.“ 

Der Saisonstart der Dolphins ist auf den 31. Oktober 2020 terminiert. Der erste Spieltag ist gleich ein Heimspiel gegen das Topteam aus Lahn-Dill. Alle weiteren Heimspiele und weitere Informationen sind unter www.doneck-dolphins-trier.de zu finden. Tickets für die Heimspiele des Bundesligisten gibt es bald bei Ticketmaster unter https://www.ticketmaster.de/artist/dolphins-trier-tickets/1039562.