GYMMOTION 2018 // 01.12.2018

IMAGINATION

SA. 01.12.2018

BEGINN: 18:00 Uhr

„Imagination“ entführt uns in die Welt der unbegrenzten Möglichkeiten der eigenen Vorstellungskraft. Entdecken Sie die kreative und künstlerische Seite der Gymmotion ganz neu interpretiert. Lassen Sie Ihren Sinnen und Emotionen freien Lauf. Seien Sie selbst Teil des Ganzen.
Ob Breakdance gemischt mit Tricking oder Trampolin in Kombination mit 6 Meter hohen Schaukelringen kombiniert wird, Imagination wird ihre Vorstellungskraft sprengen.  Imagination zeigt: Turnen, Theater, Artistik und Varieté. Hochgeschwindigkeitsentertainment mit einer Prise Ironie.

Duo KVAS – Partnerakrobatik aus der Ukraine
Vladimir Kostenko und Anton Savchenko bilden zusammen das Akrobaten-Duo KVAS. 2014 wurden sie zum Zirkusfestival in Monte Carlo eingeladen, wo sie den Bronzenen Clown gewannen. Ihre Karriere begann 2004 beim Kobzov Circus in der Ukraine. Von dort aus eroberten sie die Welt. 2015 glänzten sie im Cirque Stiletto des Stardust Circus International und waren darüber hinaus im Laufe ihrer Karriere auch Gast im Circus Medrano, im Circus Sarrasani und Weiteren. Ihre Nummer zeigt eindrucksvoll die Kraft und die ungekannten Möglichkeiten des menschlichen Körpers. Ihre anspruchsvolle Darbietung fordert tägliches intensives Training. Hier wurde Spitzensport in höchster Form in eine fesselnde Vorführung ihrer akrobatischen Talente umgewandelt, gekrönt von einem überraschenden Finale.


Anastasiya Alekseyeva – Kontorsion
Anastasia Alekseyeva ist ein neuer Stern am Artistenhimmel. Die junge Ukrainerin beeindruckt das Publikum durch die Kunst der Kontorsion, in der sie ihren Körper auf schier unfassbare Weise verdreht. Obwohl diese Form der Artistik meist Gänsehaut und das ein oder andere zugehaltene Auge beim Publikum hervorruft, schafft Anastasia es, die Verdrehung ihres Körpers ästhetisch und faszinierend darzubieten und den Blick des Publikums an sich zu fesseln.
Bei dieser jungen Schlangenfrau ist ein „uuuh“ und „aaah“ des Publikums vorprogrammiert!

Trio Boytsov – Russischer Barren aus Moskau
Der Russische Barren: Eine fünf Meter lange, elastische Stange, an der zwei Werfer eine Artistin meterhoch in die Luft schleudern. Der Springer vollführt dabei Salti und Drehungen und landet im besten Fall sicher auf der Stange. Die Boytsovs setzen immer wieder Maßstäbe in dieser traditionsreichen Disziplin. Sie gewannen 1993 die Goldmedaille beim „Cirque du Demain" Festival in Paris und können zudem auf Engagements bei den wichtigsten Zirkus-Compagnies der Welt verweisen.

Claude Criblez – Flugzoo
Claude Criblez sagt selbst über sich: In meinem Flugzoo werden zeppelinartige Objekte zum Leben erweckt und zu Hauptdarstellern eines poetischen und humorvollen Spiels. Ein Fisch und eine Katze vollbringen dabei eine erstaunliche Flugkunst. Ein Glück, wenn alles gelingt, denn nicht selten machen sie nur, was ihnen gerade passt.
Der Fisch hätte nur eine einzige, simple Aufgabe, nämlich durch einen traumhaft schönen Rauchring zu fliegen. Er schafft es meistens nicht. Doch was auch immer passiert, es wird am besten mit Humor gemeistert und da gibt es einiges zu lachen.
Offenbar auch über ihn selbst. Als Berner wird er gerne belächelt wegen der Langsamkeit. Obwohl er persönlich findet: „Ich gebe ziemlich Gas“.

Turnverein STV Wettingen
Der Turnverein STV Wettingen gilt als erfolgreichster Turnverein im Vereinsturnen der Schweiz. Zu den größten Erfolgen zählen die 46 Titel an Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen sowie die Siege an den Eidgenössischen Turnfesten 2002, 2007 und 2013 in der höchsten Stärkeklasse. Seit 2002 treten sie regelmässig in internationalen Shows auf. Von Deutschland über Finnland und Schweden bis nach Canada durften sie an renommierten Shows auf der ganzen Welt auftreten. Es ist ihnen eine Ehre im Jahr des 125-jährigen Jubiläums wieder mit der Gymmotion auf Tournee zu sein. Mit ihrem Showprogramm an den Schaukelringen und den Minitrampsprüngen bieten sie den Zuschauern ein Feuerwerk der speziellen Art und versuchen die Leute für ihren Sport zu faszinieren.

Laura Jung - Rhythmische Sportgymnastik
Traum und Fantasy verschmelzen mit Sport und Show. Celebrate, zeigt eine Kombination aus verschiedenen Handgeräten der  Rhythmischen Sportgymnastik.  Laura Jung, eine der besten Deutschen Rhythmischen Sportgymnastinnen der letzten Jahre, präsentiert eine atemberaubende Show, bei der die ganze Vielfalt dieser Sportart zelebriert wird. Sie selbst ist 16-fache Deutsche Meisterin und nahm an 5 Euromeisterschaften und 3 Weltmeisterschaften teil.


Hochreckshow Heaven
Zwei Ausnahme Athleten aus Belgien, beide ihres Zeichens Mitglieder der Belgischen Nationalmannschaft im Turnen, zeigen Höchstschwierigkeiten am Königsgerät der Männer. Jimmy Verbaeys und Noah Kuavita lassen sie eintauchen in die ganz große Kunst der Reckakrobatik.

The Life – Cyr Wheel
Atemberaubende Schnelligkeit und Akrobatik, Anmut und Eleganz, verbunden zu etwas Neuem, etwas Einzigartigem. Aus Rhönrad herangewachsen, schwebt sie nun mit dem Cyr Wheel über die Bühne. Clara Florentine Raffenberg - sie bewegt und sie reißt mit!

Jump´n Roll – Sprungartistik
Die verrückte und preisgekrönte Gruppe Jump´n Roll aus Moskau zeigt eine sensationelle, noch nie gesehene Sprungartistik auf sogenannten Powerizer-Sprungstelzen, die der Regisseur Dmitry Chernov kreiert hat. Risiko, Temperament und Körperbeherrschung verbinden sich zu einem fantastischen Akrobatik-Erlebnis, das jedes Publikum restlos begeistert. Mit Tempo, Dynamik und ungewöhnlichen Tricks sorgt das Trio für den Extra-Energie-Kick in jeder Show!

Four the best – Breakdance
„Four the best“ ist die Creme de la Creme und absolute Elite der Breakdance Kunst. Snoop, Amok, Demon und Punisher. Hier ist der Name Programm. Vier der Weltbesten B-Boys (Breakdancer) in einer Show vereint. Power, Energie und Bewegung in einer neuen Dimension.
Snoop: B-Boy Snoop ist ein absoluter Perfektionist auf ganzer Linie. Aktiv seit beinahe 20 Jahren lässt er Breakdance, Choreographie, Tanz, Akrobatik und Power zu einem Ganzen verschmelzen. Weltweit unterwegs, hat er bereits auf allen Kontinenten dieser Erde die Zuschauer begeistert. B-Boy Snoops Charakter spiegelt sich in seinen Powermoves wieder: Akkurat und clean!  Lil Amok: Lil Amok ist nicht nur ein tanzender Krieger, der keine Kompromisse macht, sondern mit einer halben Million Follower auf Facebook, auch ein Marketing Profi. Lil Amok  trainierte jeden Tag für sein großes Ziel: Der Beste zu sein! Bereits im Alter von zwölf Jahren battlete er die Weltelite und hat seitdem nicht aufgehört: „Meine Moves sind meine Waffen." Das beweist er mit seinem eigenen Konzept 2H2B (too Hard to Bite, zu schwer um es nachzuahmen). Demon: Powermoves sind seine Spezialität: "Das ist vielleicht die schwerste Disziplin, weil du viele Grenzen der Physik durch Technik und Kraft überwinden musst. Aber wenn es dir gelingt, dann fühlst du dich einfach nur frei." Mit seiner Eigenkreation "Firemoves" lässt auf dem höchsten Level Powermoves mit Tricking fusionieren. Mit diesem unglaublichen Mix gewann er wichtige Competitions und größten Respekt aus beiden Welten. Punisher: Punisher begann im Alter von zwölf Jahren mit B-Boying. Sein Bruder und erfolgreicher B-Boy Demon weckte in ihm das Interesse am Breakdance. Schnell erobert der gebürtige Franzose mit Powermoves wie aus dem Bilderbuch die Breakdance-Welt. Neben einem Guinness Weltrekord für die meisten 1990´s - dem Move, bei dem ein Tänzer auf der Hand stehend Pirouetten dreht - arbeitet er ununterbrochen an seiner zweiten Leidenschaft "Hado-Musik" die er selbst spielt, singt und produziert.
uvm.
Änderungen vorbehalten.

Veranstalter: MVG Trier Messe- und Veranstaltungsgesellschaft mbH


Share: