MVG sagt

TICKET HOTLINE 0651/46290103 Mo-Fr (9:00 – 16:00 Uhr)

Otto

Samstag
08.10.
2022
Einlass:
19:00 Uhr
Beginn:
20:07 Uhr
Konzertbüro Schoneberg GmbH
www.schoneberg.de/homepage.html

Live! – 2022

OTTO verschiebt Tournee – und addiert Zusatzkonzerte 

Otto verschiebt seine für Herbst geplante Live-Tournee aufgrund der aktuellen Situation.

Die für September bis November 2021 geplante Herbsttournee mit dem neuen Programm „OTTO – Live“ startet nun genau ein Jahr später, im September 2022.

Ich würde so viel lieber jetzt schon auf Tournee gehen – allein schon, um die Wartezeit auf die nächste Tour zu verkürzen, aber es geht leider nicht“, sagt Otto.

Aber es gibt auch eine gute Nachricht: Es werden mehr Shows sein als ursprünglich geplant. Für diesen Herbst waren insgesamt 40 Termine in 37 Städten angesetzt. Nun werden es – ein Jahr später – ganze 42 Shows in 39 Städten. Aufgrund der hohen Nachfrage wird es Zusatzkonzerte in Ilsenburg (VVK ab KW 19), Koblenz und Nürnberg geben. Wenigstens ein kleiner Trost für die Fans – und auch für Otto. „Ich komme dann später, dafür dann aber öfter, ok?

Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit, alle weiteren Fragen können mit den jeweiligen Vorverkaufsstellen geklärt werden.

Mehr Informationen, ständig aktualisiert, gibt es auf www.ottifant.de/otto-live-termine/


2021 ist es wieder so weit: Otto Waalkes tut das, was er am liebsten tut und am besten kann: Er geht live auf Tour. Von Hamburg bis Bozen, von Wien bis Aurich, von Zürich bis Zwickau, kaum ein Ort im deutsch- lachenden Raum bleibt verschont. Es gibt eigentlich nur eine Möglichkeit, Ottos Besuch zu entgehen – man besucht selbst eines seiner Konzerte und schaut sich die Legende live an. Denn eine Legende ist Otto längst. Der Zusatz Live betont lediglich, dass es sich bei Otto um eine lebende Legende handelt. Der Vorteil an lebenden Legenden ist, dass man sie sich noch live anschauen kann. Der Nachteil: Man muss sie einfach gesehen haben: OTTO Live.

Wenn es ein Mensch geschafft hat, dass sein Vorname reicht, um ihn vorzustellen, hat er es weit gebracht. Wenn es auch noch der eigene Vorname ist, und nicht ein künstlicher, wie Loriot oder Campino, hat er ́s noch weiter gebracht. Wenn es außerdem kein Spitzname ist, wie Bully oder Birne, und keine Verniedlichung, wie Calli, Wowi, Litti oder gar Naddel, ist er beinah am Ziel. Fehlt bloß noch, dass es sich um einen durchaus gebräuchlichen Vornamen handelt: Otto hießen immerhin vier deutsche Kaiser und mindestens ebenso viele deutsche Erfinder wie Otto Lilienthal, der schon fliegen konnte, bevor es Flughäfen gab, Otto von Guericke, der die Luftpumpe erfand, noch bevor es Fahrradpannen gab, und natürlich Otto von Bismarck, der den Hering salonfähig machte.

Otto hat immerhin das feuchte Lispeln gesellschaftsfähig gemacht – seine Stimme ist selbst dann unverkennbar, wenn er sie einem gelbes Faultier wie Sid oder einem grünen Monster wie dem Grinch leihweise überlässt. Gut möglich, dass Otto demnächst wieder persönlich auf der Leinwand erschei- nen wird. Eine Verfilmung der TV-Serie Catweazle ist in Planung. Mal schauen, ob Otto einen der drei mit auf Tournee nimmt – der Ottifant ist so- wieso dabei.

Foto-Credits: Bob Leinders